Rasdhoo
Deutsch
English

Tauchplätze im Rasdhoo Atoll

Tauchplätze im Rasdhoo Atoll

Das Rasdhoo Atoll ist im Vergleich zu anderer maledivischer Atolle sehr klein und die Tauchplätze hier lassen sich grundsätzlich in drei Kategorien einteilen:

- Spektakuläre Außenriffhänge

- Großfischreiche Kanäle

- Zwei Schiffswracks und ein einzelner Tauchplatz
  im Innern des Atolls

Die Außenriffhänge haben in der Regel ein flaches Riffdach in drei bis fünf Metern Wassertiefe und eine mal mehr, mal weniger steile Wand, die auf größere Tiefen abfällt. Diese ist mit einer vielfältigen Fauna gesegnet! Muränen, Rotfeuerfische, Drückerfische, Zackenbarsche und Schnapper gehören hier zur Tagesordnung. Hin und wieder ziehen riesige Thunfische vorbei! Diese Tauchplätze sind perfekt für Anfänger und Strömungsmuffel geeignet, entspannt kann man sich langsam dahintreiben lassen.

Die Insel Rasdhoo ist aber auch von zwei Kanälen umgeben: Im Westen befindet sich der Kuramathi- und im Osten der Rasdhoo-Kanal. Für Strömungsmuffel ist Vorsicht geboten, denn es kann hier schon mal kräftig ziehen! Da wir jedoch bei starker Strömung keine großen Distanzen (gegen die Strömung) zurücklegen müssen, und Achim ein sehr gutes Gespür für die richtige Einstiegsstelle hat, können alle Strömungsmuffel an dieser Stelle entspannt durchatmen!

Die Kanal-Tauchplätze sind ein absolutes Muss für jeden zertifizierten Taucher! Speziell bei starker einlaufender Strömung, wenn die Sicht bei über 30 Meter liegt, kann man am "Madivaru-Corner" mit bis zu 20 Grauen-Riffhaien und ebenso vielen Adlerrochen rechnen! Der Nachteil solcher Top-Tauchplätze ist leider, dass es, zum Glück "nur" zu bestimmten Zeiten, von Tauchern wimmelt! Selbstverständlich tauchen wir zu diesen Zeiten lieber woanders und kommen später wieder, wenn die verscheuchten Haie wieder zurück sind! Unserer Philosophie entsprechend: "Wir lieben kleine Gruppen!"